Herbstversammlung 2016

Am 4. November hatten wir im Café Speiseder unsere Mitgliederversammlung. Bei dem gut besuchten Treffen wurde über die ersten Erfolge bei der Entfernung der Wasserpflanzen berichtet. Außerdem beschloss die Versammlung einige  Änderungen in der Vereinssatzung.

Die Herbstversammlung des Fischereivereins wurde vom 1. Vorstand Joachim Ferlesch genutzt, um über die ersten Erfolge beim Entkrauten der Vereinsgewässer Lieblsee-Süd und  großer Aschauweiher zu berichten. Wir Fischer arbeiteten mit großen Einsatz daran, dem übermäßigen Bewuchs des Tausendblatts Herr zu werden. Somit machten wir nicht nur ein Angeln in den betroffenen Weihern möglich, sondern halfen der Natur ins Gleichgewicht zu kommen. In den Gewässern soll wieder das Baden und Erholen möglich sein. Somit trägt der Fischereiverein seinen Beitrag zum Gemeindeleben von Parkstetten bei.

Der Verein hat deshalb mehrere Anstrengungen unternommen, nicht nur durch seine Arbeitskraft, sondern auch finanziell. Es wurde ein Alu-Boot mit Außenborder angeschafft. Nachdem alle Genehmigungen, Zulassungen und Untersuchungen durch Landratsamt und TÜV vorlagen, konnte mit der Arbeit begonnen werden. Mit dem Boot und einer Schleppsense wurden die Wasserpflanzen abgeschnitten oder ausgerissen und an Land gebracht. Von hier aus wurden sie dann umweltgerecht entsorgt.

Ferlesch appellierte an die Anwesenden, sich aktiv einzusetzen. Sein Dank ging an die Mitglieder, die sich bereits durch ihre Arbeit und Zeit für den Verein hervorgetan hatten.

Mit zukunftsorientierten Denken wurden deshalb Edelkrebse eingesetzt, die einen guten Einfluss auf den Bewuchs haben.  Sie fressen abgestorbene Pflanzenteile und Aas, die wiederrum als Nährstoffe für das unbeliebte Tausendblatt dienen, aber auch diese Wasserpflanzen selbst.

Weiterhin wichtig waren die Änderungen in der Vereinssatzung. In einem Fall war es die formelle Angleichung, um den Vorschriften des Finanzamtes zu genügen. Dabei wird die Anerkennung der Gemeinnützigkeit erhalten. Diese Änderung wurde einstimmig durch die Versammlung angenommen.

Außerdem wurde die Satzung im Punkt „Rechte und Pflichten der Mitglieder“ ergänzt. Neu ist, dass während angekündigter Veranstaltungen für dessen Dauer die Gewässer zum Befischen durch die Mitglieder gesperrt sind.

Die Versammlung wurde auch genutzt, um über die neuesten Regelungen bei der Ausgabe von Gastkarten zu informieren. Ab sofort ist es möglich über die Vorstandschaft Erlaubniskarten für den großen Aschauweiher zu bekommen. Voraussetzung dabei ist aber, dass sich ein Vereinsmitglied mit Jahreskarte als „Pate“ zur Verfügung stellt und beim Fischen dabei ist.

Vor dem Abschluss der Versammlung wurden die Termine für die nächsten Monate bekannt gegeben. Der nächste Arbeitseinsatz ist am 12. November zum Ausschneiden der Angelplätze und Reinigen der Ufer, Treffen am Zeltplatz um 9.00 Uhr. Jahreskartenausgabe für 2017 ist am 8. Januar im Café Speiseder von 9.00 bis 12.00 Uhr. Dort findet auch am 3. März die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Am Karfreitag den 14. April wird das Grillzelt beim Café Speiseder aufgebaut und Steckerlfisch und Fischpflanzerl angeboten.

© Copyright 2019 - Fischereiverein Parkstetten 1975 e.V.