Hegefischen am 26. Juni 2016

Am Sonntag, 26.06.2016 luden wir zum gemeinsamen Hegefischen ein. Dem Aufruf folgten knapp fünfzig Angler aus den umliegenden Vereinen und dem Ortsverein.

Zuerst mussten die Wege geräumt werden. Das schwere Unwetter am Samstag hinterließ umgestürzte Bäume und abgerissene Äste. Durch den Einsatz von engagierten Mitgliedern konnte das Hegefischen trotzdem pünktlich beginnen. Leider mussten reservierte Plätze aufgehoben werden. Auch die Zoneneinteilung machte das gemeinsame Fischen gerechter.

Nach dem Einschreiben wurden die Angeln um 7.00 Uhr ausgeworfen. Das Ergebnis zum Ende um 11.00 Uhr war bemerkenswert. Es waren 14 Petrijünger erfolgreich. Mit einem Gesamtgewicht von über 80 Kilo wurde ein beachtliches Ergebnis erreicht. Unter den Fängen war unter anderem Karpfen von 16 und 14 Kilo. Aber auch Schleien, Karauschen und Brachsen wurden im kleinen Aschauweiher und im Lieblsee-Süd gefangen. Alle Fische waren kerngesund und in bester Verfassung, ideal für eine weitere Verwertung.

Nach dem Angeln konnte 1. Vorstand Joachim Ferlesch die Teilnehmer im Café Speiseder begrüßen. Obwohl durch die vermehrten Wasserpflanzen das Angeln im Lieblsee-Süd erschwert wird, werden hervorragende Ergebnisse erzielt, so Ferlesch. Die Fische vermehren sich und sind auch vor dem Kormoran geschützt. Erfolgreichster Angler wurde Patrick Schemp, Kößnach mit einem Fang von 26800 Gramm, gefolgt von Stefan Gsödl aus Pföring. Ein weiterer Kößnacher, Benedikt Haimerl erreichte ein Gewicht von 11600 Gramm. Es folgten weitere  neun erfolgreiche Angler.

Mit einer kleinen Aufmerksamkeit wurde der Angelsportverein Kößnach-Pittrich e.V. als stärkster Verein und zwei Angler aus Pföring für die längste Anreise bedacht. Im anschließenden Beisammensein wurden die Erfahrungen und Erlebnisse am Gewässer und in den Vereinen ausgetauscht.

© Copyright 2019 - Fischereiverein Parkstetten 1975 e.V.